Cologne Jass Society

Zu Beginn der achtziger Jahre, animiert durch den fröhlichen Dixieland - Sound der 50er und 60er Jahre von Künstlern wie Chris Barber, Mr. Ackerbilk, Papa Bue sowie deren Vorbilder Louis Armstrong und Kid Ory, beschlossen sechs rhythmisch begabte Musiker, in Sachen „New Orleans“ selbst aktiv zu werden. Das ist jetzt viele Jahre her und heute gelten die Mannen um Günter Deistung als schmissige Domstadt – Jazzer, die in bestem New – Orleans Stil musizieren. „Handgezupft und mundgeblasen“ so lautet ihr Credo und sie schaffen damit einen warmen, melodischen Sound, der einen Fanclub weit über die Grenzen Kölns hinaus gefunden hat. Sie spielen in der Besetzung Trompete, Klarinette, Posaune, Bass und Banjo, mit dabei ist ein herausragender Pianist – einfach Klasse.