Woodhouse Jazzband

Anfang der 50er Jahre – in der Aufbruchzeit des deutschen Jazz – wurde das Jazz – Ensemble „Woodhouse“ gegründet. (Den Namen gab ein Holzhaus in Mülheim. Dort wurde damals wild geprobt, weit ab von ungebetenen oder zu empfindlichen Ohren.) Anfangs schwammen die „Woodhouse Stompers“ auf der Revival – Welle von New Orleans bis Banjo – Dixieland. Doch neue Klangbilder aus der professionellen Szene ließen sie aufhorchen und so kristallisierte sich mit einigen neu gewonnenen Musikern die „Woodhouse Swing & Blues“ heraus.
Bei aller Neugier auf Neues sind sie sich treu geblieben. Swingender Dixieland, Blues und Mainstream bilden nach wie vor das musikalische Rückgrat des Ensembles. Dazu gehören aber auch wunderbare Balladen großer Interpreten, Bossa Nova und Samba, jazzige Einflüsse Lateinamerikas.